Dienstag, 30. Juni 2020

Tschuldigung und Danke


                                                             Tschuldigung und Danke

Tschuldigung, dass ich mich für:

Tschuldigung, dass ich mich für babyrechte mit sanfter geburt einsetzte

Tschuldigung, dass ich mich für kinderrechte einsetzte, vor allem gegen Inzest und Verbot von systematischen Beschneidungen

Tschuldigung, dass ich mich für Patientenrechte einsetzte, vor allem therapiewillige menschen vor psychopharmaka – Gewalt zu schützen und sich für therapiezentren einzusetzen

Tschuldigung, dass ich:

Tschuldigung, dass ich 70.000 flyer verteilte

Tschuldigung, dass ich 3.510 briefe verschickte

Tschuldigung, dass ich 10.600 E-Mail-nachrichten versendete

Tschuldigung, dass ich als Drehbuchautor von film – matrix – 58 Milliarden Euro erwirtschaftete

Tschuldigung, dass ich ein guter mensch bin

Tschuldigung, dass ich mich für einen echten Rechtsstaat und echtes Gesundheitssystem einsetzte

Tschuldigung, dafür, dass ich mich für die sehr gute ausbildung von richtigen therapeuten mich einsetzte

Tschuldigung, dafür, dass ich mich für Europa – Projekte und Therapiezentren mit geschützten Therapieräumen einsetzte

Tschuldigung, dass ich meine familie ernähren wollte

Tschuldigung, dass ich eine Luxusvilla mit Therapieraum und tausend anderen sachen wollte mit meinen eigenen Brotgeldern

Tschuldigung, dass ich therapiewillig und krankheitseinsichtig bin und selbsttherapie ohne therapeuten im geschützten Therapieraum machen wollte

Tschuldigung, dass ich atmete

Tschuldigung, dass ich eine bildhübsche Lebenspartnerin wollte und eine Liebesbeziehung aufbauen wollte ohne Ehestreit, ohne Scheidungen, ohne Trennungen

Tschuldigung, dass ich geliebt werden wollte


Danke für:

Danke, dass ich dreimal eingeliefert wurde

Danke dafür, dass ich für 10 jahre danach eingesperrt wurde

Danke, dass ich dann zum Brandstifter gemacht wurde

Danke, dass ich Mordanschläge erlitten habe

Danke, dass ich öfters anal vergewaltigt wurde

Danke, dass ich kaum etwas zu essen habe

Danke, dass ich seit 2001 – 2020 mit psychopharmaka gefoltert werde

Danke, dass ich mich zu tode rauche

Danke, dass ich nur noch fünf zähne habe, die ich jetzt habe (ohne mit gebiss rumlaufen)

Danke, dass ich über 14.000 bedroht und beleidigt wurde

Danke, dass ich 10 mal die hoden zerquetscht bekommen habe

Danke, dass ich jetzt brille trage

Danke, dass ich nie eine hübsche freundin hatte

Danke für den psychoterror im fernsehen und radio

Danke, dass ich immernoch kein therapieraum habe, seit 1992 warte ich auf therapieraum und konnte nie anfangen mit meiner selbsttherapie

Danke dafür, dass ich geschädigt werde

Danke dafür, dass ich in einer Einrichtung bin

Danke dafür, dass man mir meine Milliarden Euro Brotgelder klaute

Danke für all das


Tschuldigung für alles und Danke schön für alles


(ohnmächtige und vergewaltige Selbst - Zynismus)





Keine Kommentare:

Kommentar posten